Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gregor Hübner

Mittwoch • 27/05/2020 • 20:00 Uhr • Kleiner Saal

El Violin Latino

Als Geiger ist man – Stephane Grappelli hin, Didier Lockwood her – im Jazz immer ein Exot. Was den Vorteil hat, dass man auch exotische Dinge machen kann, die weit über den üblichen Jazz-Tellerrand hinausblicken. Gregor Hübner ist dafür das perfekte Beispiel. Aus einer Geiger-Dynastie stammend, ist er klassisch ausgebildet. Früh interessierte er sich aber auch für freieres Musizieren und studierte so anschließend Jazz an der Manhattan School of Music. Seitdem, also inzwischen seit mehr als 20 Jahren, hat Hübner seinen Hauptwohnsitz in New York, auch wenn ihn Konzerte, Kooperationen und Lehraufträge – seit einiger Zeit ist er Professor an der Münchner Musikhochschule – immer wieder in die Heimat ziehen. Bei seinem Lieblingsprojekt „El Violin Latino“ arrangiert der Grammy nominierte Künstler Standards aus Cuba, Brasilien und Argentinien und stellt diesen eigene Kompositionen im Stil der jeweiligen Länder gegenüber: temperamentvoll, gefühlvoll, leidenschaftlich!

„Sexy und schlau, leidenschaftlich und verträumt bringt Hübners bekannte Melodien, unerwartete Arrangements und Originalkompositionen weit entfernter Mitglieder der Geigendiaspora zusammen.“ (Wall Street Journal)