Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lily Dahab Quartett

Freitag • 14/10/2022 • 20:00 Uhr • Kleiner Saal

Lily Dahab - Gesang, Bene Aperdannier - Piano, Juan Camilo Villa Robles - Bass, Alfonso Garrido - Percussion

Geboren in Südamerika, Enkelin syrischer und türkischer Immigranten und viele Jahre in Spanien gelebt - dieser Einfluss ist in der Musik Lily Dahabs nicht zu überhören. In ihren lateinamerikanischen Songs und Eigenkompositionen, die immer auch mit den Farben des Jazz spielen, kann man sich oft in den perkussiven Rhythmen des Mittelmeers verlieren.

Nach über 250 Konzerten ist Lily Dahab aus der World-Jazz Musikszene nicht mehr wegzudenken. Ihr Debütalbum “nómade” wurde umgehend für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Echo Jazz“ nominiert, ihr zweites Album wird von der Kritik bejubelt (u.a. „CD der Woche“ im MDR und SWR). Die Deutsche Welle widmet ihr zwei 45minütige Sendungen und mittlerweile ist die argentinische Sängerin längst auch auf den prestigeträchtigen europäischen Festivals angekommen, etwa beim St. Moritz Jazzfestival (CH), beim Ystad Jazzfestival (SWE) und auf den Dresdner Jazztagen. Hier teilt sie sich die Bühne mit internationalen Größen wie  Al di Meola, Till Brönner, Omar Hakim und John Scofield. Ihr aktuelles Album „Bajo un mismo cielo“ ist ein bewegendes Bekenntnis zum kreativem Miteinander und birgt eine Menge musikalischer Schätze aus sieben Jahrzehnten.

„Phantastisch! (Deutschlandfunk Kultur)

„Himmlisch" (jazzthing)

„Eine bezaubernde und verzaubernde Musik. Lily Dahab legt eine gesangliche Intimität in diese Aufnahme, dass man fast verstummen mag." (Rhein-Main Magazin)